Weihnachtsmarkt im Hof des Heilig-Geist-Spitals

Die Alternative zum Einkaufsrummel: Der Weihnachtsmarkt im Hof des Heilig-Geist-Spitals beim Roten Tor. Besucher können sich im Herzen der Altstadt in der Nähe des Roten Tors auf die kommende Weihnachtszeit einstimmen.

Am ersten und zweiten Adventswochenende (Samstag und Sonntag) erwarten Sie Marktstände mit feinen Köstlichkeiten von duftenden Bratäpfeln über leckere Kartoffelsuppe, hin zu Kartoffelpuffern und adventlichen Getränken. Ausruhen am Lagerfeuer mit heißen Maroni runden die Besonderheiten auf dem kleinen Weihnachtsmarkt ab.

Sie finden kleine Geschenke aus eigener Herstellung und können einem Holzschnitzer über die Schulter schauen.

Kleine Ritter und Edelfräulein können auf dem Holzpferd reiten und der Christbaum für Weihnachtswünsche ans Christkind lassen Kinderherzen höherschlagen.

Als Höhepunkte erwartet den Besucher zur Dämmerstunde das Treiben der Perchten. (Im alpenländischen Brauchtum vorkommende unheimliche Gestalten. Wichtigstes Utensil der Perchten ist die Glocke, mit der nach Deutung der Winter bzw. das alte Jahr ausgetrieben wird.)

Am Nachmittag des 04.12. kommt der Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt zu Besuch und beschenkt um 15:00 Uhr und um 16:00 Uhr alle Kinder. Um 16:00 Uhr ist die Bläsergruppe Inningen auf dem Weihnachtsmarkt im Spitalhof mit besinnlichen Weisen zur Adventszeit zu hören.

Nebenan erleben: Das Museum der Augsburger Puppenkiste, das Schwäbische Handwerkermuseum und kostenlose Führungen am Samstag und Sonntag jeweils um 14:30 Uhr und 16:00 Uhr (maximal 14 Personen pro Führung) im Wasserwerk am Roten Tor (kleiner und großer Wasserturm).

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes im Spitalhof:
Samstag       26.11.2016         von 14 bis 20 Uhr
Sonntag       27.11.2016         von 12 bis 20 Uhr
Samstag       03.12.2016         von 14 bis 20 Uhr
Sonntag       04.12.2016         von 12 bis 20 Uhr

Veranstalter:
Interessengemeinschaft „Historisches Augsburg e.V.“

image

Share Button

Termine IG (1) / mit Beteiligung der IG (2)

Pracht und Glanz Augsburg

im Garten des Schaetzlerpalais in der Maximilianstraße

20. – 22.05.2016

(2)

lange Kunstnacht zum Thema “Heimat”

Serenadenhof der Fuggerhäuser

04.06.2016

(2)

Ulrichsfest

Im Ulrichsviertel bei der Geschäftsstelle der IG

02.07.2016

(2)

Jakober Kirchweih

16.07.2016  (2)

Share Button

Weihnachtsmarkt im Hof des Heilig-Geist-Spitals

Die Alternative zum Einkaufsrummel – der Weihnachtsmarkt im Hof des Heilig-Geist-Spitals beim Roten Tor.
Am zweiten Adventswochenende (Samstag und Sonntag) erwarten Sie Marktstände mit feinen Köstlichkeiten von duftenden Bratäpfeln über leckere Kartoffelsuppe, Flammkuchen und adventliche Getränke. Ausruhen am Lagerfeuer runden die Besonderheiten auf dem kleinen Weihnachtsmarkt ab.
Sie finden kleine Geschenke aus eigener Herstellung und können einem Holzschnitzer über die Schulter schauen.
Reiten für kleine Ritter und Edelfräulein auf dem Holzpferd und für Weihnachtswünsche ans Christkind einen Christbaum lassen Kinderherzen höher schlagen.
Als kleine Höhepunkte erwartet den Besucher am 05.12 und am 06.12.2015 zur Dämmerstunde das Treiben der Perchten (im alpenländischen Brauchtum vorkommende Gestalten. Ihr Name steht wohl im Zusammenhang mit der Sagengestalt der Perchta. Wichtigstes Utensil der Perchten ist die Glocke, mit der nach Deutung der Winter bzw. das alte Jahr ausgetrieben wird.)
Am 06.12. kommt der Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt zu Besuch und beschenkt um 15:00 Uhr und um 16:00 Uhr alle Kinder. Um 17:00 Uhr ist die Bläsergruppe Inningen auf dem Weihnachtsmarkt im Spitalhof mit besinnlichen Weisen zur Adventszeit zu hören.
Nebenan erleben: das Museum der Augsburger Puppenkiste, das Schwäbische Handwerkermuseum und kostenlose Führungen am 05. und 06.12.2015 jeweils um 14:30 Uhr, 15:30 Uhr und 16:30 Uhr (maximal 14 Personen pro Führung) im Wasserwerk am Roten Thor (kleiner und großer Wasserturm).

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes im Spitalhof:
Samstag​, 05.12.​2015​​von 14 bis 20 Uhr
Sonntag​, 06.12.​2015​​von 12 bis 20 Uhr

Den Reinerlös der Veranstalter erhält heuer die Kartei der Not, speziell für das „Ellinor-Holland-Haus“.

Veranstalter:
Interessengemeinschaft „Historisches Augsburg e.V.“
Paritätisches Hospitalstift St. Margaret Augsburg

image

Share Button

Internetseite des Bürgerfestes online

Die Internetseite zum historischen Bürgerfest in Augsburg 2015 ist online und unter folgendem Link zu erreichen: http://www.historisches-buergerfest.de

image

Share Button

Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Ursula Stingl

Auch in diesem Jahr wurde einem langjährigen und engagierten Mitglied der Interessengemeinschaft die Ehrennadel des bayerischen Ministerpräsidenten verliehen. In der Feier am 01. Juli 2015 im Landratsamt Augsburg würdigte Landrat Martin Sailer Frau Stingls unermüdlichen und langjährigen Einsatz für die „greifbare“ Historie Augsburgs mit der höchsten Auszeichnung des Freistaats für das Ehrenamt. Sie habe nicht nur als damaliger Vorstand der IG die großen Veranstaltungen wie das „Historische Bürgerfest Augsburg“ oder die früheren Ritterspiele auf Schloss Scherneck mit ins Leben gerufen, sondern auch mit ihrem Wirken hinter den Kulissen eine Vielzahl von Kulturprojekten organisiert, so die Laudatoren. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit dem „Il Gracioso“ von Mitgliedern der Tanzgruppe „Augsburger Patrizier – Tanz und Geschichte“.
Die Vorstandschaft der Interessengemeinschaft „Historisches Augsburg e. V.“ freut sich mit Frau Stingl über die große Anerkennung ihrer Arbeit und dankt ihr für ihr großes Engagement!

image

Share Button

Die lange Nacht des Lichts – 20. Juni 2015

DER FACKELTANZ DER AUGSBURGER PATRIZIER
20 Minuten | TANZ SERENADENHOF DER FUGGERHÄUSER
Maximilianstr. 36, www.fugger.de

Albrecht Dürers Gemälde erwacht plötzlich zum Leben und „erstarrt“ wieder. Der Fackeltanz war ab Ende des 15. Jhd. über 100 Jahre lang bei großen Festivitäten und Feierlichkeiten in Augsburg ein fester Programmpunkt. Die Darstellung eines Festes zu Ehren eines hochrangigen Besuches in Augsburg hat die Gruppe “Augsburger Patrizier – Tanz und Geschichte” zu einem lebenden Bild inspiriert und möchte den Besuchern der langen Kunstnacht eine kleine Geschichte aus der Zeit der Renaissance erzählen. Bei schlechtem Wetter im Augustana-Saal.

Augsburger Patrizier – Tanz und Geschichte – http://www.augsburger-patrizier.de/

Kartenvorverkauf:
- AZ-Kartenservice, Maximilianstraße 3, Ticket-Hotline: 0180/5 45 04 1
- Bürgerinfo, Rathausplatz 2
- Liliom Kino, Unterer Graben 1
- Theater Augsburg, Kennedyplatz, Telefon 0821/324 4900
- Thalia Kino, Obstmarkt 5
- Ticketshops der Museen: Diözesanmuseum St. Afra, H2 – Zentrum für Gegenwartskunst, Maxmuseum, Naturmuseum, Rathausshop, Schaezlerpalais

Mehr Informationen: http://www.langekunstnacht.de/cms15/

image

Share Button

Fahrt am 18./19. Juli 2015 nach Seligenstadt zum Geleitsfest

Am 18./19. und 20.07.2015 findet heuer in Seligenstadt das Geleitsfest statt, zu dem die Interessengemeinschaft „Historisches Augsburg e. V.“ eingeladen ist.

Geplant ist, dass wir am Samstagmorgen, den 18.07.2015 in Augsburg mit dem Bus nach Seligenstadt reisen, dort eine Stadtführung genießen und am 19.07.2015 am Umzug als Gäste teilnehmen. Anschließend sehen wir uns den Löffeltrunk an und fahren gegen Abend nach Augsburg zurück.

Genaue Programmpunkte sowie Abfahrtszeiten werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Für die Fahrt und eine Übernachtung mit Frühstück müssen den folgenden Unkostenbeitrag berechnen:

1 Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer einschließlich der Fahrt beträgt pro Person 111,- € (Sollten Sie ein Doppelzimmer buchen bitten wir Sie, uns die Zweitperson zu nennen)

1 Übernachtung mit Frühstück im Einzelzimmer einschließlich der Fahrt beträgt pro Person 134,- €

Wir haben 50 Plätze für die Fahrt nach Seligenstadt. Wenn Sie Interesse daran haben und mitfahren möchten, senden Sie uns Ihre Anmeldung bitte bis spätestens 15. Mai 2015 zu.

image
Zum Anmelden bitte auf das Bild klicken, ausdrucken, ausfüllen und an uns senden.

 

Zum geschichtlichen Hintergrund des Seligenstädter Geleits

Bereits im 11. Jahrhundert zogen Kaufleute in das günstig gelegene Frankfurt zur Messe um dort ihre Waren zu verkaufen.

1240 erließ Kaiser Friedrich II ein kaiserliches Privileg, dass den Schutz der Züge garantierte. Die Landesherren mussten sich verpflichten, den Schutz der Kaufmannszüge zu übernehmen – also das Geleit geben.

Augsburg war, vor allem durch die Häuser Fugger und Welser, eine europaweit führende Handels- und Finanzmetropole. Daraus ergibt sich, dass selbstverständlich auch von Augsburg aus große Kaufmannszüge nach Frankfurt zogen.

Die Handelsherren schickten ihre Waren, wie Gewürze, edle Stoffe, Barchent, Edelsteine und vieles mehr auf die Reise. Es war immer ein Hoffen und Bangen, ob der Zug vollständig und auch rechtzeitig zur Messe nach Frankfurt eintraf.

Für das Geleit der Züge mussten die jeweiligen Handelsherren kräftig in die Tasche greifen, doch der Wert der kostbaren Waren rechtfertigte die Ausgaben.

Seligenstadt/Hessen befindet sich ca. 25 km von Frankfurt entfernt und war zur Zeit der Kaufmannszüge, die zu den Frankfurter Messen zogen, letzte Übernachtungsstation vor der Ankunft an Ihrem Ziel.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich bei den Kaufleuten der sogenannte Hänselbrauch, das heißt Neuankömmlinge mussten den einen Liter fassenden Löffel, der ihnen mittels einer Kette um den Hals gelegt wurde, in einem Zug leertrinken. Wer diese Tortur nicht schaffte, musste die Compagnie freihalten. Erst dann wurde er Mitglied der Gemeinschaft und in die Zunft oder Compagnie der Kaufleute aufgenommen.

Dieser Brauch wird bis heute gepflegt und er ist der Höhepunkt des nun alle vier Jahre stattfindenden Geleitsfestes, wenn am Sonntagnachmittag nach dem historischen
Geleitszug drei Kandidaten öffentlich auf dem Seligenstädter Marktplatz den Löffel austrinken.
Ausrichter des Geleitsfestes ist der „Heimatbund Seligenstadt e. V.“ Im Rahmen der Feierlichkeiten des Geleitsfestes hat sich der
Kaufmannszug seit 2003 als fester Bestandteil etabliert. Heuer werden 19 weitgehend historische Fuhrwerke und im Kern annähernd 150 Personen wieder die ca. 340 km lange Reise von Augsburg nach Seligenstadt antreten. Mit von der Partie sind auch einige Reiter, die das Gesamtbild abrunden.
Nach den Jahren 2003 in Nürnberg, 2007 in Augsburg und 2011 von Augsburg und Nürnberg, startet der nächste Kaufmannszug wieder wie im Jahr 2007 in Augsburg.
Am 06.06.2015 begibt sich der Zug um 10:00 Uhr vom Rathausplatz in Augsburg auf seine Reise. Unter anderem werden die Reisenden von „Jakob Fugger“ verabschiedet mit der Hoffnung, dass seine Waren auch sicher und rechtzeitig in Frankfurt ankommen.
Stellvertretend für die vielen Wagen werden dann zwei Wagen in Richtung Norden ziehen. In Lechhausen/Firnhaberau ziehen dann alle Wagen zur nächsten Etappe, dem Gut Schwaighof, weiter.

Mehr Informationen: http://kaufmannszug.com/pages/der-zug-2015.php

Share Button

Bürgerfest 2015

Es freut uns sehr, die Festzeiten für das Bürgerfest 2015 bekannt geben zu dürfen.

Termin: 31.07.2015 bis 09.08.2015

Die Festzeiten sind wie folgt geplant:

Freitag, 31.07.2015 von 17.00 – 01.00 Uhr
Samstag, 01.08.2015 von 14.00 – 01.00 Uhr
Sonntag, 02.08.2015 von 14.00 – 24.00 Uhr
Montag, 03.08.2015 von 17.00 – 24.00 Uhr
Dienstag, 04.08.2015 von 17.00 – 24.00 Uhr
Mittwoch, 05.08.2015 von 14.00 – 24.00 Uhr
Donnerstag, 06.08.2015 von 17.00 – 24.00 Uhr
Freitag, 07.08.2015 von 17.00 – 01.00 Uhr
Samstag, 08.08.2015 von 14.00 – 01.00 Uhr
Sonntag, 09.08.2015 von 14.00 – 24.00 Uhr

Am Montag, den 03.08.2015, ist der Tag der AZ (Augsburger Allgemeinen Zeitung) mit halben Eintrittspreisen und am Mittwoch, den 05.08.2015, ist ein Kindernachmittag ebenfalls mit halben Eintrittspreisen vorgesehen.
Samstag, den 08.08.2015, findet das Hohe Augsburger Friedensfest mit unserer Teilnahme am Gottesdienst und evtl. am anschließenden Umzug statt.

Hinweis:
Auf dem Festgelände ist aus Tierschutzgründen das Mitbringen von Hunden absolut untersagt. Einzige Ausnahme ist der Doggenclub, der sich als Verein am Programm beteiligt.

Share Button

Weihnachtsmarkt im Hof des Heilig-Geist-Spitals

Die Alternative zum Einkaufsrummel – der Weihnachtsmarkt im Hof des Heilig-Geist-Spitals beim Roten Tor

Für die Großen: Marktstände mit feinen Köstlichkeiten – vom Bratapfel über die leckere Kartoffelsuppe bis zu edlen Kaffees

Für die Kleinen: Pferdchenbahn, Geschichtenerzähler, Weihnachtswünsche-Christbaum, Lagerfeuer…

Im Programm: Chormusik, Inninger Bläsergruppe…

Nebenan erleben: Das Museum der Augsburger Puppenkiste, das Schwäbische Handwerkermuseum und Führungen im Wasserwerk am Roten Tor (Kleiner und Großer Wasserturm)

Samstag 29.11./06.12./13.12. von 14 bis 20 Uhr
Sonntag 30.11./07.12./14.12. von 12 bis 20 Uhr

image

Share Button

Historisches Fest am Wertachbrucker Thor lädt vom 1. bis zum 10. August ein

Vom 1. bis zum 10. August wird in den Grünanlagen beim Wertachbrucker Thor Augsburgs goldenes Zeitalter lebendig. Das „Historische Fest am Wertachbrucker Thor“ versetzt in die Welt der Fugger und Welser, als Renaissancebaumeister Elias Holl das Stadtbild prägte. Prächtig gekleidete Patrizier und Bürger, Handwerker und Händler, Landsknechte und fahrendes Volk tummeln sich unterm Stadttor. Nachts flackern Fackeln und Lagerfeuer, ganztags klingen Dudelsäcke und Schalmeien, machen Gaukler ihre Späße, wird historisch getanzt. Deftige Speisen und süffiges Bier sorgen fürs leibliche Wohl, Kaufleute und Handwerker bieten Waren an. Mit dem Schwank „Der Rossdieb mit der roten Kappen und die tollen, diebischen Bauern” von Meistersinger Hans Sachs wird erstmals Theater geboten.

Der Festbereich ist frei zugänglich. Um das Fest „von Bürgern für Bürger“, so die Interessengemeinschaft Historisches Augsburg e.V., zu finanzieren, werden Festabzeichen verkauft. Schirmherr ist Augsburg OB Dr. Kurt Gribl.

image

Share Button